Rezepte von SojadeLeckereien für jeden Moment des Tages

Bratapfel-Käsekuchentorte

Bratapfel-Käsekuchentorte

Personenzahl : 18cm Torte für 10 Portionen Personen

Zubereitungszeit : 3 Stunden

Zutaten

Für den Biskuit:

  • 250 g Weizenmehl Type 550
  • 120 g Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • ¾ Pck. Backpulver
  • Salz, Vanille, Zimt
  • 250 g Sojade Joghurtalternative Vanille
  • 130 mL Wasser
  • 90 g Pflanzenöl Brat- und Backöl
  • 1 EL Weißweinessig

Für die Käseschicht:

Für die Mandelstreusel:

  • 80 g Mandeln, gemahlen und geröstet
  • 60 g Pflanzenmargarine, weich
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise Zimt, gemahlen

Für die Apfelschicht:

  • 300 g = 2 aromatische Äpfel z.B. Elstar
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Wasser
  • 1 geh. TL Speisestärke
  • 1 Msp. Zimt, gemahlen
  • 1 Msp. Nelken, gemahlen

Für die Buttercreme:

  • 400 g vegane Schlagsahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 250 g Pflanzenmargarine, weich
  • 2 EL Puderzucker

Zubereitungsschritte

Die Füllung ist nichts weniger als eine leichte Buttercreme, die ich mit geschlagener Sahne aufgelockert habe und saftigem Bratapfel. Der Wahnsinn an dieser Torte: Du kannst
die Schichten auch einfach als Kuchen ausbacken und selbst das ist schon over the top luxuriös.

Für den Biskuit:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Drei 18cm Springformen ausfetten.
  3. Für den Teig in einer Rührschüssel Mehl, Zucker, Stärke, Backpulver, Salz, Vanille und Zimt mischen.
  4. Joghurt, Wasser, Öl und Essig zugeben und mit dem Schneebesen von Hand zu einem glatten Teig rühren.
  5. Den Teig auf die drei Springformen verteilen.
  6. Mit den weiteren Schritten recht rasch vorgehen, damit der Biskuitteig nicht lange steht.

Für die Käseschicht:

  1. In einer kleineren Rührschüssel 2 Esslöffel Quark mit der Speisestärke und dem Zucker glattrühren.
  2. Den Restlichen Quark, Zitronensaft, Vanille und Salz zugeben und verrühren.
  3. Die Käseschicht auf die drei Backformen verteilen und auf dem Biskuitteig glattstreichen.

Für die Streusel:

  1. In einem kleinen Schälchen die Margarine mit den Mandeln, Zucker und Zimt grob zu Streuseln mischen.
  2. Die Streusel auf der Käseschicht verteilen und rund 30 Minuten backen.
  3. Die kleinen 18cm Springformen passen dabei hervorragend neben einander auf ein Backrost.
  4. Die Kuchenböden nach Ablauf der Backzeit aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  5. Du kannst das über Nacht machen oder sie 1-2 Stunden an die frische Luft stellen.
  6. Danach kannst Du die Böden vorsichtig aus der Form lösen.

Für die Apfelfüllung:

  1. Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen.
  2. Dann in 5mm kleine Würfel schneiden.
  3. Die Apfelwürfel im Ahornsirup in einem kleinen Topf köcheln lassen, bis sie glasig glänzen.
  4. Das Wasser in einer Tasse mit der Speisestärke verrühren und zu den Äpfeln geben.
  5. Nochmals unter Rühren aufkochen und dabei darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.
  6. Nelken und Zimt hineinrühren.

Für die Buttercreme:

  1. Zunächst die Schlagsahne steif schlagen.
  2. Dabei hilft Dir ein spezieller Sahnebehälter sehr, es geht einfach schneller.
  3. Dann das Sahnesteif zugeben und nochmal zwei Minuten richtig steif aufschlagen.
  4. In einem separaten Behälter die weiche Margarine aufschlagen.
  5. Dann den Puderzucker zugeben und nochmals eine Minute weiter schlagen.
  6. Die Sahne und die Margarine dann mit dem Rührgerät mischen.

So setzt Du die Torte zusammen:

  1. Gib etwas Buttercreme auf einen kleinen Tortenständer und befestige so den untersten Tortenboden.
  2. Dann 2 Esslöffel voll Apfelfüllung darauf glatt streichen. 2 Esslöffel der Buttercreme darauf geben und mit einem Spatel die Oberfläche bis zum Rand glätten, dann mit einem zweiten Boden versehen.
  3. Diesen auf die gleiche Weise mit Apfelfüllung und Buttercreme bestreichen.
  4. Dann den letzten Boden umdrehen, sodass die Streusel unten sind und so auf die Torte setzen.
  5. So ergibt sich eine glatte Tortenoberfläche.
  6. Mit der verbleibenden Buttercreme kannst Du nun die gesamte Torte einkleiden.
  7. Für die Deko habe ich etwas Apfelfüllung und Sahne zurück behalten und mit ein paar Lorbeerblättern dekoriert.

Profi-Trick:

Sollte die Buttercreme an manchen Stellen etwas rau erscheinen, kannst Du einen Kuchenpalette im heißen Wasser anwärmen, abtrocknen und damit raue Stellen glätten.

Dieses Rezept wurde für uns von der TV-Köchin und Autorin Stina Spiegelberg entwickelt.

Mehr zu ihren köstlichen Kreationen, Bücher und Kurse findest Du hier: https://stinaspiegelberg.com/en/blog/